Menü
Artikel 6 VON 21 Zurück zur Übersicht
Industrie 4.0 in KMU - KMU-taugliche Wege zur Digitalisierung
Industrie 4.0 in KMU - KMU-taugliche Wege zur Digitalisierung

Oliver Brehm, Rüdiger Haas, Maja Jeretin-Kopf (Hrsg.)

ISBN 978-3-95663-137-5 2017 | Broschiert, fbg. | 100 S., dt.

Art. Nr.: 191095
29,00 € *

Dokumentation zur Tagung am 24. November 2016 im Steinbeis-Haus für Management und Technologie in Stuttgart

Der Steinbeis-Arbeitskreis „Faktor Mensch im Produktentstehungsprozess“ geht auf eine Initiative von Prof. Dr.-Ing. Rüdiger Haas und Privatdozentin Dr. phil. habil. Maja Jeretin-Kopf, Steinbeis-Transferzentrum Institute for Transfer Technologies ans Integrated Systems, sowie Oliver Brehm, Steinbeis-Transferzentrum Innovation und Organisation zurück. Er ist offen für alle interessierten Zentren im Steinbeis-Verbund sowie entsprechend engagierte Experten und Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft. Die aktuelle Herausforderung, welche es im Rahmen von Industrie 4.0 zu meistern gilt, ist die Digitalisierung so voranzutreiben, dass dabei die Technologien, der Handlungsspielraum kleinerer und mittlerer Unternehmen und die beteiligten Menschen nachhaltig in Einklang bleiben. Aus diesem Grund wurde im Frühjahr 2015 der Arbeitskreis „Faktor Mensch im Produktentstehungsprozess“ gegründet, um den Dialog zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu fördern. Der Arbeitskreis agiert dabei bewusst interdisziplinär und wendet sich gerade an jene kleine und mittlere Unternehmen, welche sich den Herausforderungen dieser digitalen Entwicklung stellen wollen.
Die zweite Tagung, welche durch den Arbeitskreis „Faktor Mensch im Produktentstehungsprozess“ durchgeführt wurde, widmete sich dem Thema „Industrie 4.0 in KMU – KMU-taugliche Wege zur Digitalisierung“. Die Tagung wurde interdisziplinär auf die Bereiche Technik, Management, Wissenstransfer und Kunst ausgerichtet. Parallel zu den Vorträgen fand auch in diesem Jahr eine Kunstausstellung statt. Unter dem Motto „Digital. Kommunikativ. Vernetzt. KUNSTstücke der Industrie 4.0“ waren ausgewählte Arbeiten von Dr. Philipp Liedl ein Highlight dieser Veranstaltung.

Die Publikation ist auch als >> E-Book erhältlich.