Menü
Artikel 0 VON 0 Zurück zur Übersicht
Personalentwicklung
Personalentwicklung

Grundlagen, Prozesse, Outsourcing

Viktor Lau

ISBN 978-3-95663-069-9 2017 (2. überarb. und erw. Aufl.) | Broschiert, s/w | 288 S., dt.

Art. Nr.: 184204
29,90 € *

Personalentwicklung ist betriebsinterne Personalbeschaffung und -auswahl. Ihr Auftrag besteht darin, freie Positionen im Unternehmen rechtzeitig mit richtig qualifizierten Mitarbeitern zu besetzen – dabei greift sie ausschließlich auf interne Kandidaten zu. Der Personalentwicklung stehen zur erfolgreichen Bewältigung dieses Auftrags zwei Verfahrensklassen zur Verfügung: einerseits die (weiter-) bildungsbezogenen Maßnahmen, andererseits die laufbahnbezogenen Aktivitäten.
Das Buch beschreibt die konzeptionellen Grundlagen, die Haupt- und Subprozesse der Personalentwicklung sowie Möglichkeiten zur Prozessverlagerung an einen externen Dienstleister (Outsourcing). Dabei nimmt der Autor eine strikt betriebswirtschaftliche und prozessorientierte Perspektive ein. Das Buch liefert einen Beitrag zur ökonomischen Versachlichung personalwirtschaftlicher Leistungen; der Autor plädiert für ein pragmatisches Verständnis von Personalentwicklung.
Das Buch eignet sich gleichermaßen für Praktiker der Personalarbeit, für Personalleiter, Personalentwickler und Personalreferenten wie für Lehrende und Studierende der einschlägigen Studiengänge (Betriebswirtschaft mit Vertiefung „Personal und Organisation“, Wirtschafts-, Arbeits- und Organisationspsychologie).


Erschienen in der Reihe "Evidenzbasiertes Personal-Management".


Über den Autor
Dr. Viktor Lau, ( Jahrgang 1966) hat Betriebswirtschaftslehre, Germanistik, Geschichte und Philosophie studiert. Er gilt heute als einer der führenden Experten für die Personalwirtschaft in Deutschland. Seine Schwerpunkte liegen in den Themenfeldern Strategisches Personalmanagement, Eignungsdiagnostik und Personalentwicklung. Dr. Lau hat zahlreiche Beiträge und Bücher zur Personalwirtschaft verfasst, zuletzt „Die Mitarbeiterbeurteilung. Leistungen bewerten – Kompetenzen einschätzen – Potenziale identifizieren.“ (Steinbeis-Edition 2015).