Menü
Artikel 14 VON 39 Zurück zur Übersicht
Nachhaltigkeit in der Immobilienbewertung
Nachhaltigkeit in der Immobilienbewertung

Marco Wölfle

ISBN 978-3-95663-158-0 2018 | Broschiert, s/w | 411 S., dt.

Art. Nr.: 193125
39,90 € *

In der Immobilienbewertung ist der Sachverständige oft gefordert, Aussagen zur Wertrelevanz demografischer Entwicklungen zu treffen. Er muss also für den Standort, an dem sich eine Immobilie befindet, einerseits abschätzen, wie sich die Bevölkerungsentwicklung in den künftigen Jahrzehnten entwickelt und wie diese andererseits dem dortigen Immobilienbestand gegenübersteht, um eine Einschätzung über mögliche Preiswirkungen treffen zu können.
Das vorliegende Handbuch nutzt wissenschaftliche Grundlagen des BBSR zur demografiebedingten Nachfrage nach Wohnimmobilien verschiedener Größe auf Kreisebene und verknüpft diese mit durchschnittlichen Preissensibilitäten. Hat der Sachverständige eine Immobilie in Augenschein genommen, kann er auf Basis seiner Expertise eine Einschätzung treffen, wie stark diese Immobilie von Demografie betroffen ist. Das Buch stellt für jeden Kreis und Objekttyp fünf Stufen zur Verfügung, die dann auf den vorläufig ermittelten Wert der Immobilie zur Adjustierung angewendet werden können.

Über den Autoren

Prof. Dr. Marco Wölfle ist wissenschaftlicher Leiter des „Center for Real Estate Studies“ sowie der „VWA Business School“. Dort ist er Inhaber der Juniorprofessur für Finanz- und Immobilienwirtschaft. Er war zuvor Rektor der International University of Cooperative Education Freiburg.
Wölfle studierte und promovierte an der Albert-Ludwig-Universität Freiburg, die ihm für die Leistungen im Rahmen seiner Dissertation „The Role of Information in Financial Markets“ den Constantin-von-Dietze-Preis verlieh. Seine derzeitigen Forschungsschwerpunkte befassen sich mit der Effizienz von energetischen Sanierungsmaßnahmen und der Effizienz unterschiedlicher Marktdesigns in der Immobilienwirtschaft.
In der Lehre vertritt Wölfle die quantitativen und qualitativen Forschungsmethoden, die Volkswirtschaftslehre, die Finanzmärkte und das betriebswirtschaftliche Rechnungswesen.