Menü
Artikel 1 von 37 Zurück zur Übersicht
Die Mediation - Ausgabe Quartal III / 2020
Die Mediation - Ausgabe Quartal III / 2020

Humor wirkt

Gernot Barth (Hrsg.)

2020 | E-Paper (PDF) | 100 S., dt.

Art.-Nr.: 214222 | ISSN 2629-0162
9,90 € *

Leseprobe  |  Cover als JPEG


"Humor ist, wenn man trotzdem lacht", das wusste schon der Journalist und Schriftsteller Otto Julius Bierbaum. Auch – oder vielleicht gerade – in der Mediation trägt ein wenig Witz dazu bei, eingefahrene und konfliktbehaftete Situationen aufzulockern. Dabei gilt es allerdings mit Fingerspitzengefühl vorzugehen, denn nicht immer sind humorvolle Interventionen das geeignete Werkzeug – und nicht jeder Mediand schätzt kleine Albernheiten.

Wann es auch in Konflikten hilfreich sein kann, mit einem Augenzwinkern vorzugehen, zeigt die aktuelle Ausgabe der "Mediation" mit dem Schwerpunktthema "Humor wirkt". Die Lesenden erwartet ein spannendes Interview mit dem Kabarettisten, Liedermacher und Schauspieler Bodo Wartke, der erklärt, warum ein guter Witz für ihn gemeinschaftsstiftend ist. Außerdem gibt es spannende Antworten zu den Fragen, wie es gelingt, mit Humor zu führen, und wozu, wann und wie Humor in der Mediation sinnvoll ist. Darüber hinaus können sich die Lesenden auch auf weitere interessante Beiträge freuen, unter anderem:

  • Lachen ist die beste Medizin,
  • Humor in Alltagsgesprächen: Die Kunst der Unterhaltung,
  • Lachend zur (Selbst-)Erkenntnis: der provokative Ansatz in der Konfliktbearbeitung,
  • Warum das Theater besonders komisch sein kann,
  • Humor und Sexualität.

Spannende Impulse gibt es wie immer auch über den Schwerpunkt hinaus. So steht Mediationslegende Rudi Ballreich dem Herausgeber der "Mediation" Dr. Gernot Barth im Interview Frage und Antwort. Zur Sprache kommen dabei nicht nur wichtige Stationen seines abwechslungsreichen Lebens, er hält auch ein flammendes Plädoyer über die Bedeutung der Offenheit und des Miteinanders. Einblicke in die Welt der Mediation zeigen, wie man in Zeiten von Covid-19 erfolgreich online verhandeln und Verträge abschließen, warum sich der Markt in der Krise neu formiert und was B2B-Berater tun können, um Auftragslöcher zu stopfen.


Die Publikation ist auch als Print-Ausgabe erhältlich.


Prof. Dr. Gernot Barth ist Leiter des Instituts für Kommunikation und Mediation IKOME®, des Steinbeis-Beratungszentrums Wirtschaftsmediation sowie des Steinbeis-Transfer-Instituts Akademie für Soziales und Recht an der Steinbeis-Hochschule Berlin. Sein heutiger Arbeitsschwerpunkt ist die Mediation, insbesondere im inner- und zwischenbetrieblichen Bereich. // Stand: 12/2018