Menü
Artikel 6 von 7 Zurück zur Übersicht
SiFo-Studie 2009/10
SiFo-Studie 2009/10

Know-how-Schutz in Baden-Württemberg

Sicherheitsforum Baden-Württemberg (Hrsg.)

ISBN 978-3-941417-20-5 2010 | E-Book (PDF), fbg. | 102 S., dt.

Art.-Nr.: 149116

Cover als JPEG


"Bei uns passiert so etwas nicht" – so oder so ähnlich lauten die Antworten, wenn man Unternehmen nach Fällen von Know-how-Abfluss durch Wirtschaftsspionage oder Konkurrenzausspähung im eigenen Unternehmen fragt. Tatsächlich passiert so etwas – bei jedem?!
Die "SiFo-Studie 2009/10 – Know-how-Schutz in Baden-Württemberg" und die separat veröffentlichten Handlungsempfehlungen sollen dazu beitragen, dass Unternehmen durch Sensibilisierung, Risikobewusstsein und geeignete Maßnahmen wissentlich sagen können: "Wir haben alles Mögliche getan, damit bei uns so etwas nicht passiert!" Das Sicherheitsforum Baden-Württemberg hat das Ferdinand-Steinbeis-Institut und die School of Governance, Risk & Compliance an der Steinbeis-Hochschule Berlin mit der Erarbeitung, Durchführung und Auswertung der Studie beauftragt. Die beiden Institute wurden dabei vom Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertag, der Steinbeis-Stiftung sowie dem Sicherheitsforum selbst unterstützt. Die "SiFo-Studie 2009/10 – Know-how-Schutz in Baden-Württemberg" ist eine der größten empirischen Untersuchungen zum Thema Know-how-Schutz in Deutschland.
Das Besondere an dieser Studie stellt die Auswertung von Einzelschadensfällen dar, die konkrete Einblicke in die individuelle Schadenshöhe und das Täterverhalten geben. Drei zentrale Ergebnisse der "SiFo-Studie 2009/10 – Know-how-Schutz in Baden-Württemberg": Spionage und ungewollter Know-how-Abfluss in Unternehmen sind realistische Bedrohungen/Risiken, die noch immer unterschätzt werden. Nicht technische Angriffe und Außenstehende, wie weithin vermutet, sondern Unternehmensangehörige sind es hauptsächlich, welche die Unternehmen durch Know-how-Verrat schädigen. Die Unternehmen könnten (und müssten) selbst mehr tun, um ihr Know-how zu schützen.


Die Publikation ist vergriffen, aber als kostenfreier Download (PDF) verfügbar.


Das Sicherheitsforum Baden-Württemberg hat das Ferdinand-Steinbeis-Institut und die School of Governance, Risk & Compliance an der Steinbeis-Hochschule Berlin mit der Erarbeitung, Durchführung und Auswertung der Studie beauftragt. Die beiden Institute wurden dabei vom Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertag, der Steinbeis-Stiftung sowie dem Sicherheitsforum selbst unterstützt. Die „SiFo-Studie 2009/10 – Know-how-Schutz in Baden-Württemberg“ ist eine der größten empirischen Untersuchungen zum Thema Know-how-Schutz in Deutschland. // Stand: 05/2019