Menü
Artikel 4 von 6 Zurück zur Übersicht
Dentaltechnologie und -management I: Bachelorthesen 2011
Dentaltechnologie und -management I: Bachelorthesen 2011

Steinbeis-Hochschule Berlin | Gregor Slavicek (Hrsg.)

ISBN 978-3-943356-83-0 2013 | CD-ROM (PDF), fbg. | 616., dt.

Art.-Nr.: 153203
19,90 € *

Blick ins Buch   |   Cover als JPEG


Das Steinbeis-Transfer-Institut Biotechnologie Interdisziplinäre Zahnmedizin sieht seine Aufgabe im Wissenstransfer von der Wissenschaft in die Praxis. Die Studenten werden laufend bei der Umsetzung der erworbenen Fähigkeiten durch Wahl der korrekten Methoden und exakten Anwendung individuell unterstützt. In Kombination mit gleichzeitig erworbener Führungskompetenz können anspruchsvolle Herausforderungen in Unternehmen gezielt angestrebt und übernommen werden.
Das Institut verfolgt den Anspruch als führende Plattform auf dem weiten Gebiet der Zahnmedizin und der Zahntechnik für interdisziplinäre Forschung und Entwicklung. In enger Kooperation mit der Industrie und den Studierenden treiben wir innovative und kompetitive Entwicklungen voran.
Das Curriculum Bachelor of Science Dentaltechnologie und -management (B.Sc. DTM) richtet sich an Zahntechniker, die ihrer Karriere neue Impulse geben wollen. Eine fundierte fachliche, wirtschaftliche und wissenschaftliche Ausbildung an der Steinbeis-Hochschule Berlin ermöglicht das Einschlagen von Karrierewegen, die einem Zahntechniker bisher in dieser Form nicht unmittelbar offen standen:

  • Forschung und Entwicklung
  • Akademische Lehre und Ausbildung
  • Führungsposition in der Dentalindustrie

Die Unterrichtsgegenstände sind in drei Blöcke gegliedert.

  • Im ersten Block (Methoden) mit den Fächern wissenschaftliches Arbeiten, Statistik, Studiendesign und wissenschaftliche Publikation wird das korrekte methodische Vorgehen in einem wissenschaftlichen Projekt vermittelt.
  • Im zweiten Block (Grundlagen) mit Fächern wie Organisation, Betriebswirtschaft, Marketing und Personalwesen steht das erforderliche Wissen für Führungspositionen im Mittelpunkt.
  • Der dritte Schwerpunkt (Vertiefung) fokussiert auf die fachliche Weiterentwicklung mit Themen wie Strukturen und Funktionen des Kauorgans, diagnostische Verfahren, okklusale Rehabilitation und Materialienkunde.

Dr. med. univ. et med. dent. Gregor Slavicek ist Doktor der gesamten Heilkunde sowie Facharzt für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde. Er erwarb den Master of Science in Clinical Research. Slavicek leitet das Steinbeis-Transfer-Institut Biotechnology in Interdisciplinary Dentistry. Zusätzlich ist er Lehrgangsleiter der Studiengänge Bachelor of Science Dentale Technologie und Management, Master of Science Innovation Dentale Technologie und Master of Science Biotechnology Interdisciplinary Dentistry. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Grundlagenforschung der interdisziplinäre Medizin und Zahnmedizin, Biomechanik der Funktionen des Kauorgans (Kauen, Schlucken, Sprechen, Bruxieren, Haltung) und Biotechnologie der natürlichen Okklusion und des prothetisch-restaurativen Zahnersatzes. // Stand: 09/2011