Menü
Artikel 5 von 5 Zurück zur Übersicht
Entwurf einer Methode zur Bewertung der serviceorientierten IT-Architektur (SOA)  auf der Basis empirisch ermittelter Anforderungen
Entwurf einer Methode zur Bewertung der serviceorientierten IT-Architektur (SOA) auf der Basis empirisch ermittelter Anforderungen

Martin Fiedler

ISBN 978-3-941417-91-5 2011 | Softcover, s/w | 442 S., dt.

Art.-Nr.: 148409
29,90 € *

Blick ins Buch   |   Cover als JPEG


Ein agiles und flexibles Unternehmen zu sein, ist eine weit verbreitete Zielsetzung in der heutigen Geschäftswelt. Die Informationstechnologie in einer Organisation kann hier große Beiträge liefern. Die serviceorientierte Architektur (SOA) verspricht die Flexibilisierung der IT-Landschaft im Unternehmen durch plattformunabhängige Zerlegung von Anwendungsfunktionalitäten in standardisierte und kombinierbare Services, die neben vielen anderen strategischen Nutzenaspekten vor allem die Wartungsaufwände bestehender sowie die Entwicklungszeit neuer Anwendungen minimieren können.
Der Autor untersucht den SOA-Begriff zunächst aus einer kaufmännischen und nicht technologischen Orientierung heraus und beschreibt dann den Entscheidungsprozess über die Einführung einer SOA im Unternehmen. Im Schwerpunkt steht mit diesem Werk ein situativer Ansatz zur betriebswirtschaftlichen Bewertung einer SOA, der anhand empirisch ermittelter Praxisanforderungen und unter Berücksichtigung etablierter Verfahren der Investitionsbewertung konzipiert und für die Anwendung im Kontext von SOA optimiert wurde. Die Praxistauglichkeit dieses situativen SOA Scoring Modells (SSOAS) wird im Rahmen einer Fallstudie in der öffentlichen Verwaltung nachgewiesen.


Eine Dissertation der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB)


Dr. rer. oec. Martin Fiedler studierte nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann berufsbegleitend internationale Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Darmstadt, an der er heute regelmäßig als Lehrbeauftragter unter anderem im Bereich "Investition und Finanzierung" tätig ist. Hauptberuflich verantwortet er bei einem namhaften Unternehmen der IT-Industrie das weltweite Controlling der Bereiche Inhouse IT und Customer Support. Seine Promotion zum Dr. rer. oec. erfolgte im Jahr 2011 an der Steinbeis-Hochschule Berlin. // Stand: 12/2011