Menü
Artikel 2 von 7 Zurück zur Übersicht
Herausforderungen und Unternehmenskompetenz im Kontext von Industrie 4.0
Herausforderungen und Unternehmenskompetenz im Kontext von Industrie 4.0

Eine Untersuchung

Steinbeis-Stiftung (Hrsg.) | Maximilian Werling

ISBN 978-3-95663-188-7 2018 | E-Book (PDF), fbg. | 130 S., dt.

Art.-Nr.: 205408
0,00 € *

>> Blick ins Buch

Wirtschaft, Unternehmen und Technologien sind geprägt von der Digitalen Transformation und keine Organisation kann sich dieser Veränderung gänzlich entziehen. Die fünfte Steinbeis Consulting Studie widmet sich daher der Untersuchung aufkommender Herausforderungen sowie relevanter Unternehmenskompetenzen im Kontext der Digitalen Transformation. Maximilian Werling befragt dazu verschiedene Entscheider aus dem süddeutschen Raum über die Gestaltungsansätze und Herausforderung bei der Umsetzung von Industrie 4.0 in ihren Unternehmen. Neben technologischen Aspekten werden hierbei auch organisatorische Veränderungen sowie Auswirkungen auf die individuellen Kompetenzprofile von Mitarbeitenden diskutiert, wodurch ein umfassender Einblick in den Transformationsprozess gegeben wird. In einem zweiten Schritt werden die gewonnenen Erkenntnisse und Überlegungen auf den „Steinbeis Unternehmens-Kompetenzcheck“ (UKC) – ein von Steinbeis entwickeltes Werkzeug zur Analyse von Unternehmenskompetenzen – übertragen und Möglichkeiten einer konzeptionellen Erweiterung ausgelotet. Darüber hinaus zeigt eine prototypische Umsetzung, wie sich das gewonnene Wissen über die bedeutsamen Unternehmenskompetenzen im Kontext von Industrie 4.0 für die Kompetenzanalyse mit dem UKC nutzen lässt. Dabei werden auch weitere Lösungen aus der Praxis mit ähnlichen Analyseziele betrachtet.


Die Publikation ist auch als >> Print-Ausgabe erhältlich.


Über den Autor
Maximilian Werling (M. Sc.) studierte im Bachelor Wirtschaftsinformatik an den Universitäten Stuttgart und Hohenheim. Seinen Master-Abschluss absolvierte er an der Universität Stuttgart in technisch orientierter Betriebswirtschaftslehre mit einem Schwerpunkt auf betrieblichen Informationssystemen und Informationsmanagement. Seit Anfang 2018 ist er im SU-Lifecycle-Management als Projektleiter für die Betreuung und Entwicklung von Steinbeis-Unternehmen in der Steinbeis GmbH & Co. KG für Technologietransfer in Stuttgart tätig. Dort befasst er sich unter anderem mit der Digitalen Transformation und ihrer Auswirkung auf kleine und mittelständische Unternehmen, dem Aufbau und der Moderation von Mikronetzwerken im Steinbeis-Verbund sowie der Entwicklung und dem Einsatz von digitalen Instrumenten und Werkzeugen in der Beratung. // Stand: 11/2018