Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x
Menü
Artikel 2 von 6 Zurück zur Übersicht
Grundlagen der geometrischen Tolerierung
Grundlagen der geometrischen Tolerierung

Geometrische Produktspezifikation (ISO GPS)

Willi Tschudi | Volker Läpple (Hrsg.)

ISBN 978-3-95663-224-2 2021 | Softcover, fbg. | 196 S., dt.

Art.-Nr.: 209057
49,90 € *

Blick ins Buch  |  Cover als JPEG


Das GPS-Normensystem der ISO – zwischenzeitlich eines der größten Normenprojekte in der Geschichte der ISO – ist ein regelbasiertes, medienunabhängiges, generisch aufgebautes Regelwerk zur eindeutigen und widerspruchsfreien Beschreibung der Mikro- und Makrogeometrie von Bauteilen oder Baugruppen in Technischen Produktdokumentationen (z. B. Technische Zeichnungen, CAD-Datensätze). Die Anwendung des Regelwerks ist zwingende Voraussetzung für den in den kommenden Jahren bevorstehenden, nächsten Evolutionsschritt im Produktentstehungsprozess: Die vollständige digitale Beschreibung des Produkts am CAD-Modell, mitunter auch bekannt unter dem Begriff "modellbasierte Produktbeschreibung" oder "Model-Based Definition" (MBD) als essentieller Baustein der "Industrie 4.0"-Philosophie.
Das Normensystem ist anerkannter Stand der Technik und vertragsrechtliche Grundlage bei Kunden-Lieferanten-Beziehungen. Es ist bereits heute in vielen Unternehmen (weltweit) betrieblich implementiert und sollte integraler Bestandteil einer beruflichen Aus- und Weiterbildung sowie eines technischen Studiums, insbesondere in den Bereichen Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbau sein.
Das Lehrbuch vermittelt die wichtigsten Regeln und Modifikatoren für eine funktions-, fertigungs-, prüf- und kostengerechte geometrische Tolerierung auf Basis der aktuellen Standards des GPS-Normensystems der ISO. Die systematische und praxisgerechte Vermittlung der Inhalte erlaubt es, offensichtliche Tolerierungsmängel sicher zu erkennen und auf "Augenhöhe" mit allen an der Produktentstehung beteiligten Bereichen zu kommunizieren. Besonderer Wert wird hierbei auf eine anschauliche Vermittlung der komplexen Inhalte gelegt. Anhand von praxisgerechten Beispielen und einer Vielzahl von Praxistipps wird die konstruktive Umsetzung aufgezeigt und das Themengebiet der funktionsorientierten geometrischen Tolerierung zugänglich gemacht. Normative Grundlagen des vorliegenden Bandes sind insbesondere die ISO-GPS-Normen ISO 1101, ISO 1660, ISO 5458; ISO 5459 und ISO 17450-1 und -3.


Willi Tschudi ist beim schweizerischen Verband der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (Swissmem) als Autor für Fachmodule im Bereich ISO-GPS tätig. Zudem arbeitet Willi Tschudi als Mitglied der schweizerischen Arbeitsgruppe für den Beruf Konstrukteur, die regelmässig Lehrgänge und Prüfungsunterlagen für die Ausbildung konzipiert und engagiert sich aktiv in der Autorengruppe von Swissmem und SNV (Schweizerische Normen-Vereinigung).
Prof. Dr.-Ing. Volker Läpple
ist Leiter des Steinbeis-Beratungszentrums Konstruktion. Werkstoffe. Normung. Das im Jahr 2010 gegründete Steinbeis-Unternehmen bietet Dienstleistungen in Form von Seminaren, Praxisworkshops, Beratungen und Gutachten auf den Fachgebieten der Geometrischen Produktspezifikation, Technischen Produktdokumentation (ISO GPS, ISO TPD und ASME Y14-Normenreihe) sowie des Toleranzmanagements und gehört heute europaweit zu einem der größten Anbieter auf diesen Gebieten.
// Stand: 02/2021