Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x
Menü
Artikel 9 von 63 Zurück zur Übersicht
Die Mediation - Ausgabe Quartal III / 2023
Die Mediation - Ausgabe Quartal III / 2023

Vertrauen

Gernot Barth (Hrsg.)

2023 | E-Paper (PDF), fbg. | 100 S., dt.

Art.-Nr.: 225569 | ISSN 2629-0162
9,90 € *

Cover als JPEG


„Alles Reden ist sinnlos, wenn das Vertrauen fehlt“ soll einst Franz Kafka gesagt haben. Ob das tatsächlich stimmt, ist nicht gesichert – doch das macht die Wahrheit hinter dieser Aussage nicht weniger bedeutungsvoll. Gerade Verfahren wie die Mediation, aber auch Coaching und Beratung leben von Vertrauen und setzen Aufrichtigkeit in der Kommunikation voraus.

In der aktuellen Ausgabe der Mediation erhalten Sie leicht umsetzbare Impulse für Berufspraxis und Privatleben, mit denen es Ihnen gelingt, ebenjenes Vertrauen zu etablieren. Erfahren Sie unter anderem, worin die Antinomie des Vertrauens liegt, was Vertrauen mit geistesgegenwärtiger Führung zu tun hat und auf welcher Basis Vertrauen wachsen kann. Freuen Sie sich darüber hinaus auf folgende Beiträge:

  • Vertrauen aufbauen – mit 13 Verhaltensweisen,
  • Kraft- und Energiequelle „Positive Emotionen“,
  • Nachhaltige Friedensmediation – mit disruptivem Vertrauen,
  • Sexuelle Gewalt – wie die Partizipation Betroffener in der Aufarbeitung gelingt,
  • Wie man Vertrauen aufbaut: Eine Betrachtung aus verschiedenen Perspektiven.

Auch über unseren Schwerpunkt hinaus können Sie sich auf zahlreiche spannende Impulse freuen. So stellen Dr. iur. Martin Winkler und Dipl.-Ing. Sönke Dibbern von der Clearingstelle EEG|KWKG im gemeinsamen Gespräch mit Herausgeber Gernot Barth fest, dass der beste Konflikt derjenige ist, der gar nicht erst entsteht. Erfahren Sie außerdem, warum Hochsensibilität für die Mediation sowohl Chancen als auch Risiken bedeutet, wie Sie im Gespräch die richtigen Worte finden und weshalb positive Emotionen im Job einen Erfolgsfaktor darstellen.


Die Publikation ist auch als Print-Publikation erhältlich.


Prof. Dr. Gernot Barth beschäftigt sich seit vielen Jahren wissenschaftlich und praktisch mit dem Thema Konflikt. Er arbeitet als Mediator, Mediationstrainer, Supervisor und Verhandlungstrainer. Schwerpunktmäßig begleitet er Verhandlungen und berät Unternehmen bei der Umsetzung von innerbetrieblichen Konfliktmanagementsystemen. Seit 2019 hält er die Professur für Konfliktmanagement und Mediation an der Steinbeis-Hochschule, Fakultät Business & Economics. Er engagiert sich ehrenamtlich u. a. als Präsident der Deutschen Gesellschaft für Mediation e. V. und als Geschäftsführender Vizepräsident des Deutschen Forums für Mediation e. V. Er leitet die Akademie für Mediation, Soziales und Recht, das Steinbeis-Beratungszentrum Wirtschaftsmediation sowie die IKOME Dr. Barth GmbH & Co. KG. und ist Herausgeber des Fachmagazins ''Die Mediation''. // Stand: 07/2020