Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x
Menü
Artikel 2 von 4 Zurück zur Übersicht
Generierung branchenübergreifender Wertschöpfung in IoT Ökosystemen
Generierung branchenübergreifender Wertschöpfung in IoT Ökosystemen

Design eines methodischen Vorgehens auf Basis von Business Capabilities im Großhandel

Patrick Weber

ISBN 978-3-95663-279-2 2022 | Softcover, fbg. | 286 S., dt.

Art.-Nr.: 221487
39,90 € *

Blick ins Buch  |  Cover als JPEG


Die Gestaltung von Geschäftsmodellen in IoT Ökosystemen stellt eine große Herausforderung für Großhandelsunternehmen dar. Der Stand der Forschung verdeutlicht, dass existierende Ansätze die Veränderungen im Kontext von IoT Ökosystemen sowie die Besonderheiten des Großhandels nicht ausreichend berücksichtigen.

Die vorliegende Arbeit liefert ein methodisches Vorgehen, welches Großhandelsunternehmen unterstützt, Geschäftsmodelle in IoT Ökosystemen zu gestalten. Um dieses Forschungsziel erreichen zu können, wurden fünf Case Studies in unterschiedlichen Bereichen durchgeführt.
Auf der Grundlage dieser Case Studies konnten elf Schritte abgeleitet werden. Ergänzend wurden 13 Experten aus dem Großhandel befragt, im Rahmen dieser Befragung konnten 59 Business Capabilities identifiziert werden.

Die wissenschaftlichen Erkenntnisse dieser Arbeit wurden in eine großhandelsspezifische Toolbox transferiert, um die Ergebnisse für Großhandelsunternehmen greifbar und nutzbar zu machen. Abschließend wurde das Artefakt dieser Arbeit mit sechs Großhändlern in Gruppendiskussionen evaluiert.


Schriftenreihe des Ferdinand-Steinbeis-Instituts zur Digitalen Business Transformation | Band 1

Die Publikation ist auch als E-Book erhältlich.


Patrick Weber studierte technisch orientierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Stuttgart, seit August 2016 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Ferdinand-Steinbeis-Institut (FSTI). In seiner Forschung beschäftigt sich Patrick Weber mit der Initiierung und Institutionalisierung von IoT Ökosystemen. Die Promotion in der Wirtschaftsinformatik erfolgte an der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB).